FJS-Schulkleidung online shoppen!                Alle Infos zum Projekt 50/50               Rundgang durch die Schule

Nächste Termine:

Fr., 17.5.18

schriftliche Abschlussprüfungen

ESA: Mathematik -  MSA: Deutsch

Mo., 21.5.18

Pfingstmontag

22.-28.5.18

Vorhabenwoche Jg. 7

Mo., 28.5.18

Schulkonferenz

16 Uhr, Raum 120

Speiseplan Mensa

21.-25.5.2018
Mensa KW 21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.5 KB

Aktuell:

 

Die Herausforderungen beim Förderpreis "Verein(t) für gute Schule" in Berlin

Zum Bericht

Für Europa: Schüler stellten die Herausforderungen in Ellerhoop vor.

Zum Bericht

Herausforderungen gewinnen JugendProjektPreis!

Bericht auf ahrensburg24.de

Zu den Presseberichten

Schnellstart: 2018   2017   2016   2015   2014   2013

Herausforderung, Bewährung, Erprobung, Orientierung

 

Ein Schulprojekt für den Jahrgang 8

Die Idee:

Zehn Tage lang nicht die Schulbank drücken, sondern ganz andere Aufgaben bewältigen. Die Schülerinnen und Schüler stellen sich besonderen Herausforderungen: Sie loten die eigenen Grenzen aus, sie sammeln Erfahrungen, sie bestehen Bewährungsproben, sie meistern Krisen und sie wachsen als Team zusammen. Lehrkräfte sind mit von der Partie; auch sie stellen sich diesen Herausforderungen.

Wer eine solche Herausforderung besteht, kann stolz auf sich sein. Er wird mit gestärktem Selbstbewusstsein und einem anderen Blick auf die Schule, die Klassengemeinschaft und den Alltag zurückkommen. Dies wird sich in der weiteren schulischen Arbeit bemerkbar machen. Damit sind die Herausforderungen ein bedeutsamer Beitrag zur persönlichen und beruflichen Lebensorientierung des Einzelnen.

Der Hintergrund:

 

Zitat aus Hartmut von Hentig, Schule neu denken, 1993: "Aber in den mittleren Jahren und vor allem in der Pubertät wird die Schule zur Qual. In diesem Alter richtet das schulische Lernen so gut wie nichts aus (...) Wichtiger ist jetzt etwas anderes: Selbsterprobung, die Beziehung zu anderen Personen die Emanzipation von denen, die einen bisher bestimmt, erzogen, bevormundet haben. Jetzt brauchen die jungen Menschen Erlebnis, Abenteuer, Aufgaben (...)."

Diese Einschätzung ist seither in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt worden.

Die Herausforderungen

Die Schülerinnen und Schüler bewerben sich schriftlich um die Teilnahme an einer "challenge"; darin besteht der erste Teil der Herausforderung - von sich und seinen Motiven zu überzeugen.

Bei der Planung und Vorbereitung werden die Jugendlichen mit in die Verantwortung genommen und bei der Durchführung schließlich müssen sich alle bewähren:

  • Gemeinsam planen und Sponsoren finden
  • Auf häusliche Bequemlichkeiten, auf Handys und elektronische Medien verzichten
  • Fürs Einkaufen, Kochen, Geschirrspülen verantwortlich sein
  • Mit einem Minimum an Kleidung auskommen
  • Körperlich an die Grenzen gehen
  • Schwierige Situationen aushalten (Trennung von zu Hause, schlechtes Wetter, Anstrengung ...)

Alle Projekte werden von zwei Erwachsenen begleitet, wobei eine davon eine Lehrkraft unserer Schule ist und die andere ein/e Lehramtsstudierende/r der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist. Mit der Teilnahme an den Herausforderungen erwerben die Lehramtsstudierenden ein Zertifikat des ZfL (Zentrum für Lehrerbildung).