Speiseplan Mensa

Speiseplan 10.-14.8.
KW 33 Speiseplan Mensa.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.4 KB
FJS-Schulkleidung online shoppen!                Alle Infos zum Projekt 50/50               Rundgang durch die Schule

Nächste Termine:

Fr., 14.8.20

iPad-Übergabe an Jahrgang 8

Schüler helfen Schülern

In unserem Projekt "Schüler helfen Schülern" versuchen wir vielfältig, Werte zu vermitteln. 

Schülerinnen und Schüler übernehmen in unterschiedlichen Bereichen Verantwortung für sich, vor allem aber für andere und entwickeln ihr persönliches Profil, indem sie Aufgaben in der Schulgemeinschaft übernehmen, für die sie sich qualifiziert ausbilden lassen.

Das Projekt basiert mittlerweile auf fünf Säulen:

  • Paten
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Schülerschlichtung
  • Schulsanitätsdienst
  • Sportangebote in der OGS: Trainerinnen und Trainer aus dem WPU "Rund um Sport"

 

Für die Ausbildung in der Hausaufgabenbetreuung, in der Schülerschlichtung und im Schulsanitätsdienst erwerben unsere Schülerinnen und Schüler Zertifikate. Diese können den Berufswahlpass ergänzen und sind bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ein Plus!

 

Genauere Informationen zu den Zertifikaten und den Ausbildungen stehen im Baustein des Schulprogramms "Zertifikate".

 

 

Im Schulprogramm sind einzelne Säulen des Projekts fest verankert unter 

 

II. Leben in der Schulgemeinschaft – Werte vermitteln

 

13 zertifizierte Junior-Coaches für die Friedrich-Junge-Schule

Am 11. Dezember hat die offizielle Zertifizierung im Rahmen der DFB-Junior-Coach-Ausbildung an der Friedrich-Junge-Schule stattgefunden.

Über mehrere Monate wurden die Einheiten der Ausbildung im Zuge des Wahlpflichtunterrichts absolviert, wöchentlich gab es ca. 90 Ausbildungsminuten für die 13 Schülerinnen und Schüler. Nach Beendigung der Ausbildung gibt es nun für alle Teilnehmer die Möglichkeit die C-Lizenz-Ausbildung kostenlos im Kreis Stormarn zu absolvieren.

„Ich würde mich freuen, einige von euch auch bei meiner C-Lizenz-Ausbildung im nächsten Jahr in Ahrensburg begrüßen zu können“ appellierte Günter Feigl, Referent dieser Junior-Coach-Ausbildung, nochmal an die Junior-Coaches. Neben den Junior-Coaches und dem Referenten waren bei der Endveranstaltung der Schulprojektleiter Christian Pleus, der Commerzbank Pate Christopher Liedtke und Junior-Coach Mentor Mats Petrowski zugegen. Alle drei lobten nochmal das Engagement der Teilnehmer. Mats Petrowski hofft zudem, einige Schüler für eine Trainertätigkeit in den umliegenden Vereinen gewinnen zu können. Etwaige Gespräche haben dort bereits stattgefunden.

1. Hilfe-Kurs für die 5. Klassen - Leben retten und Interesse wecken

Die 5. Klassen haben im November und Dezember 2019 durch das DRK und mit Unterstützung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe einen je zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs absolviert.

Mit viel Spaß und einer Vielzahl an Informationen und praktischen Übungen lernten sie sehr viel über das eigene Verhalten in Notsituationen, die Möglichkeiten einer Ersten Hilfe, den Eigenschutz und sogar das Vorbereiten auf und Verhalten in Katastrophen-situationen. Auch die Stabile Seitenlage sowie die Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzdruckmassage wurde von den Fünftklässlern sehr interessiert und erfolgreich eingeübt.

Im Verbandanlegen haben wir nun viele Profis. Vielleicht ist dann auch in den kommenden Jahren der eine oder andere Schüler Mitglied bei den Schulsanitätern. Diese begleiteten die Kurse in den Klassen mit viel Einsatzfreude und eigenem Wissen.

Junior-Coach-Ausbildung

 

Der WPU-Kurs "Rund um Sport" Jahrgang 10 lässt sich in diesem Schuljahr erstmals zu Junior-Coaches ausbilden. Diese Ausbildung beinhaltet einen Teil der C-Lizenz-Ausbildung für Fußballtrainer und unsere Schüler haben die Möglichkeit, diese während der Unterrichtszeit zu erwerben.

Dieses Projekt wird von der Commerzbank und dem Fußballverband gesponsert und nur 8 Schulen in Schleswig-Holstein können daran teilnehmen. Neben diversem Material wird auch ein externer Trainerausbilder für 40 Unterrichtsstunden bezahlt.

Wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit.

 

 

Lina und Lisa berichten vom Schulsanitätsdienst

Unsere Schulsanitäter sind während der Schulzeit rund um die Uhr für die Verletzten da. Wir haben uns freiwillig für eine 2-tägige Ausbildung angemeldet, in der wir von einer Rettungskraft alles Wichtige gelernt und auch alle möglichen Situationen nachgespielt haben. Wir bilden uns auch weiterhin in 1. Hilfe fort.

 

Wir sind insgesamt 14 Sanitäter die es seit dem neuen Schuljahr 2017 gibt.

In den Pausen halten wir uns in dem Sanitäter-Raum (ehemaliges Kranken-zimmer) auf. Wenn ihr aber mal Hilfe während der Stunde benötigt, werden wir von unserer Schulsekretärin Frau Franke durch einen Pieper und eine damit verbundene Uhr angepiepst.

 

Unsere Dienste sind auf die Wochentage verteilt. Pro Tag sind immer 2-3 Sanitäter im Einsatz.

Oft auftretende Fälle sind z.B. Übelkeit, Kopf- und Bauchschmerzen sowie Verletzungen in den Pausen.

 

Wir suchen für das nächste Schuljahr Nachfolger der jetzigen Schulsanitäter!
Um euch anmelden zu können, müsst ihr in der 7. Jahrgangsstufe sein, damit ihr an der Ausbildung teil nehmen könnt, um in der 8. Jahrgangsstufe den Dienst ausführen zu können.

Meldet euch gerne bei Frau Eggers oder Frau Franke!

 

 

Wenn zwei sich streiten ... holen sie sich Hilfe bei der Streitschlichtung!

 

Wir sind für euch da:

 

montags

mittwochs 

freitags

 

10.55 Uhr (2. große Pause)

 

Julian, Christina, Finja, Laura, Jojo, Ole